Pilzerkrankungen

Ist unser Immunsystem intakt, stellen Pilze für den gesunden Körper keine Bedrohung dar. Ist es jedoch geschwächt, können sich Pilze im Körper ausbreiten.

Wer kennt es nicht, nach einer Antibiotikatherapie infektanfälliger zu sein, Heißhunger auf Süßes zu haben, an Durchfall zu leiden oder wir Frauen an Scheidenpilz zu erkranken. Dieser Hefepilzbefall zeigt eine Vielzahl an Symptomen, auch ist er Verursacher des Fußpilzes.

Schimmelpilze – Aspergillen sind häufig Auslöser von Autoimmunkrankheiten wie Allergien oder Unverträglichkeiten und gelangen über die Atemwege in den Körper. Schimmelpilze wachsen in
feuchter Umgebung auf Holz, Blumenerde, Lebensmitteln, in der Wohnung, in Badezimmern und auf Tapeten. Meiden sie Pilzkontakte!

Über einen Sichtbefund am Fuß und dem Kinesiologischem Muskeltest lassen sich die entsprechenden Pilze ermitteln und können erfolgreich über die Nosodentherapie ausgeleitet werden.

 

 

 

 

 

 

Aus wettbewerbsrechtlichen Gründen erfolgt gem. §3 Heilmittelwerbegesetz folgender Zusatz: „Die hier vorgestellten Therapieformen werden in der Naturheilkunde mit positiven Erfahrungen angewandt, obgleich sie in der Schulmedizin umstritten sind oder abgelehnt werden und/oder nicht als wissenschaftlich bewiesen gelten.“